Download Verträglichkeit. Gibt es einen Zusammenhang zwischen der by Pia Gloria PDF

By Pia Gloria

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, observe: 1,2, Europäische Fernhochschule Hamburg, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Zusammensetzung von Gruppen hinsichtlich des Persönlichkeitsmerkmals Verträglichkeit. Untersucht wurde, ob es einen Zusammenhang zwischen Gruppenzusammensetzung nach Persönlichkeitsmerkmalen und Gruppenleistung gibt.

Einführend wird eine kurze Darstellung der bisherigen Erkenntnisse zum Thema Gruppen und Gruppenleistung sowie eine Definition zu Prozessgewinnen und Prozessverlusten gegeben. Anschließend werden die verschiedenen Persönlichkeitsmerkmale beleuchtet, insbesondere Verträglichkeit im Zusammenhang mit Gruppenleistung. Darauf basierend wird die Hypothese formuliert. Nachfolgend werden die Ergebnisse der Literaturrecherche und die Erkenntnisse sowie Theorien der Forschung beschrieben. Auf dieser Grundlage erfolgt eine erste Validitätsprüfung der aufgestellten Hypothese. Abschließend wird eine Handlungsempfehlungen für die Zusammenstellung von leistungsstarken Gruppen gegeben sowie eine persönliche Stellungsnahme und Einschätzung der Machbarkeit.

Diese Arbeit verdeutlicht, dass es in der Theorie zwar eine optimale Gruppenzusammensetzung nach Persönlichkeitsmerkmalen gibt, die jedoch in der Praxis schwer zu realisieren.

Show description

Download Die Bedeutung außerschulischer Lernorte: Das KZ by Juliane Felsch PDF

By Juliane Felsch

Dieses Buch zeigt die Bedeutung, die historische Gebäude (wie das ehemalige Konzentrationslager Sachsenhausen bei Berlin) als außerschulischer Lernort gewinnen können, auf. Darüber hinaus stellt es den Wert eines Gedenkstättenbesuchs als wichtiges aspect historisch-politischer Bildung dar, da es sowohl auf außerschulisches und historisches Lernen als auch auf die Pädagogik der Gedenkstätten sowie auf methodisches Vorgehen und seine Besonderheiten eingeht. Ergänzende Hinweise, Anregungen und Tipps für die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung eines Gedenkstättenbesuchs sowie Aufzeichnungen von bereits durchgeführten Projekten in Sachsenhausen verdeutlichen die Notwendigkeit des außerschulischen Lernens und motivieren möglicherweise sogar dazu, einen außerschulischen Lernort aufzusuchen.

Show description

Download Cybermobbing am Arbeitsplatz: Präventive und intervenierende by Julia Förster PDF

By Julia Förster

Cybermobbing ist ein in der Gesellschaft bekanntes Phänomen, das überall dort begünstigt wird, wo Medien präsent sind. Trotz der starken Nutzung von Medien am Arbeitsplatz, wird das Phänomen Cybermobbing nur mit dem privaten Lebensbereich in Verbindung gebracht. Cybermobbing am Arbeitsplatz hingegen wird tabuisiert und stellt damit nicht nur betroffene Mitarbeiter, sondern auch Führungskräfte vor eine große Herausforderung im richtigen Umgang mit diesem Phänomen. Insbesondere Führungskräften obliegt eine Verantwortung, die über das Erreichen ökonomischer Ziele hinausgeht. Heutzutage genügt es nicht mehr, eine Führungskraft zu sein, die ausschließlich mit fachlichen Kompetenzen glänzen kann. Vor allem die Sozialkompetenz ist eine Anforderung, die an Führungskräfte gestellt wird und im Umgang mit sozialen Konflikten am Arbeitsplatz notwendig ist. Diese Studie zeigt, welchen Herausforderungen Führungskräfte gegenüber stehen, um mit dem Tabuthema Cybermobbing am Arbeitsplatz richtig umzugehen und welche Handlungsmöglichkeiten für Führungskräfte auf präventiver und intervenierender Ebene bestehen. Die vorliegende Studie befasst sich mit diesem Thema.

Show description

Download Das Prinzip Menschenwürde – eine Einführung. by Paolo Becchi PDF

By Paolo Becchi

Nach Ernst Blochs Prinzip Hoffnung und Hans Jonas' Prinzip Verantwortung ist im Übergang vom zweiten zum dritten Jahrtausend ein drittes "Prinzip" ins Zentrum der philosophischen Debatte gerückt: jenes der "Menschenwürde". In Wirklichkeit handelt es sich eher um eine Wiederentdeckung als um etwas wirklich Neues, denn schon in der Nachkriegszeit spielte das Thema eine große Rolle. Heute jedoch erleben wir zweifellos ein noch größeres Revival. Diese Arbeit zeigt kurz den philosophischen Weg auf, der zur Herausbildung der Idee der Menschenwürde führte. Sodann wird versucht, deren wichtigste Rezeptionen im juristischen Bereich darzustellen; dabei werden einige exemplarische Rechtsdokumente in ihren Kernaussagen analysiert. Schließlich soll die Entwicklung der rechtsphilosophischen Debatte bis hin zu den vom medizinisch-biologischen Fortschritt angestoßenen Diskussionen erörtert werden. Eine Darstellung der Menschenwürde in der Schweizer Bundesverfassung findet sich im Anhang der Arbeit.

Show description

Download Theorie als Mission: Fest- und Streitschrift zum 60. by Manfred Borutta,Guido Grasekamp,Ruth Ketzer PDF

By Manfred Borutta,Guido Grasekamp,Ruth Ketzer

Pflegewissenschaft befindet sich als eine junge Disziplin in Deutschland noch in einer Such- und Selbstfindungsphase. Allzu sehr steht sie dabei in der Gefahr, sich an den nomothetischen Vorbildern der klassischen Schulmedizin zu orientieren. Umso mehr braucht es kritische Reflexion innerhalb der Pflegewissenschaft. Heribert W. Gärtner ist Professor für administration und Organisationspsychologie an der Katholischen Hochschule (KatHO) NRW, Abt. Köln und hat daneben eine Hono-rarprofessur für Pflegesystemforschung an der pflegewissenschaftlichen Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar inne. Es gehört zu den Verdiensten Heribert W. Gärtners die kritische Funktion der Wissenschaft innerhalb der Pflegewissenschaft und des Pflegemanagements hervorzuheben. Insbesondere seine systemtheoretisch geprägten Beobachtungsformen hinterfragen das allzu Selbstverständliche. Seine im hohen Maße inkongruenten Perspektiven geben sich nicht mit Alltagserklärungen und euphemistischen Beschreibungen zufrieden. Als ausgewiesener Kenner der neueren Systemtheorie nach Niklas Luhmann interessiert sich Heribert W. Gärtner stets dafür, was once der Fall ist - und used to be dahinter steckt. Er gibt den kritischen Menschen, den Non-Konformisten eine Stimme, die die Pflege und die Pflegewissenschaft so sehr braucht. Die Autorinnen und Autoren der vorliegenden Festschrift sind ehemalige Doktorandinnen und Doktoranden sowie sich noch in der Promotionsphase befindende Pflegewissenschaftler/innen. Die Beiträge des Buches beziehen sich sowohl auf die von Heribert W. Gärtner noch betreuten beziehungsweise bereits abgeschlossenen Dissertationen, als auch auf andere von den Dissertationen unabhängige Themen.

Show description

Download Einführung in die Mediendidaktik: Lehren und Lernen mit by Dominik Petko PDF

By Dominik Petko

Digitale Medien sind heute überall. Auch in der Schule. Doch werden sie auch sinnvoll eingesetzt? Das Lehrbuch vermittelt einen umfassenden Überblick über die pädagogischen und psychologischen Grundlagen des Lernens und Unterrichtens mit computing device- und Internettechnologien. Es präsentiert konkrete Ideen für verschiedene Schulfächer und formuliert forschungsgestützte Empfehlungen zu günstigen Rahmenbedingungen in Schulen.

Medien eröffnen eine breite Palette pädagogischer Möglichkeiten. Mit Hypertext und Multimedia lassen sich Lerninhalte in vielfältiger Weise veranschaulichen. Mit Lernsoftware, Simulationen und video games können Lernende aktiviert und motiviert werden. Das Rechnen und Programmieren am machine unterstützt ein besseres Verständnis abstrakter Zusammenhänge. Internetkommunikation ermöglicht neue Formen des Austausches und der Lernbegleitung. Interaktive und adaptive exams erlauben neue Formen der Prüfung und Beurteilung.

Show description

Download Handbuch Kulturpädagogik für benachteiligte Jugendliche by Tobias Braune-Krickau,Stephan Ellinger,Clara Sperzel PDF

By Tobias Braune-Krickau,Stephan Ellinger,Clara Sperzel

Dieses Handbuch stellt die theoretischen und praktischen Grundlagen für die kulturpädagogische Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen umfassend dar. Es ist nicht nur ein allgemeines Bildungsziel, Kompetenzen im Umgang mit kulturellem Wissen und kulturellen Praktiken zu erwerben. Darüber hinaus ermöglichen die kreativen Arbeitsformen der Kulturpädagogik eine Förderung und Einbeziehung von jungen Menschen, die sich für klassische didaktisch-pädagogische Konzepte kaum mehr begeistern lassen.

Im ersten Teil werden die theoretischen Grundlagen kulturpädagogischen Arbeitens mit benachteiligten Jugendlichen erarbeitet, um die Praxis auf ein theoriegeleitetes Fundament zu stellen und die Kulturpädagogik im weiteren Kontext der Erziehungswissenschaft und angrenzender Fachgebiete zu verorten.

Der zweite Teil des Buches beschreibt zwölf zentrale Handlungsfelder praxisnah. Jedes Handlungsfeld wird zunächst allgemein vorgestellt, um dann anhand einer Reihe ausgewählter most sensible Practice-Beispiele zum Nach- und Selbermachen anzuleiten.

Die zwölf Handlungsfelder, die in diesem Band behandelt werden, sind: Kunst, Literatur, Digitale Medien, Museum, Musik, Spiel, Tanz, Theater, Zirkus und Artistik, movie, Fotographie, Tischkultur

Show description

Download Der Holocaust im Spiegel sozialwissenschaftlicher Theorie: by Eva Gros PDF

By Eva Gros

​Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf den Holocaust sind stets mit Paradoxien konfrontiert, die dem Forschungsgegenstand geschuldet sind. Eva Gros stellt diese Paradoxien anhand einer exemplarischen examine dar und legt sie der Entwicklung eines Modells zur systematischen Bestimmung sozialwissenschaftlicher Bezugnahmen auf den Holocaust zugrunde. Die Autorin analysiert vorliegende Ansätze entlang der jeweiligen Perspektivierungen von Täterschaft, der Frage nach ethical und den identifizierten Implikationen des Holocaust als traumatisches Ereignis. Anhand der bisher nicht eingelösten Strukturierung sozialwissenschaftlicher Perspektiven auf den Holocaust werden diese als selbstreflexive Versuche erkennbar, geeignete Zugänge zu entwickeln und dem Holocaust als Forschungsgegenstand gerecht zu werden.

Show description

Download Bildungsungleichheiten in Deutschland: Über ungleiche by Vanessa Engin PDF

By Vanessa Engin

Die große Bedeutung von Bildung in der heutigen Gesellschaft ist unumstritten. Seit der Bildungsexpansion in den 50er und der Bildungsdebatte in den 60er Jahren sind im Bereich Bildung sowohl optimistic wie auch destructive Entwicklungen zu verzeichnen. So wurde durch die Bildungsexpansion eine allgemeine Anhebung des Bildungsniveaus erreicht. Dennoch konnten gravierende schichttypische Ungleichheiten bis heute nicht beseitigt werden. Im Gegenteil, die Ungleichheiten wachsen weiter an. Die Ausdehnung des Bildungssystems, besonders im Bereich der Realschulen, des Gymnasiums und der Hochschulen hat dazu beigetragen, dass Kinder bessere Möglichkeiten haben, höhere Bildungsabschlüsse zu erwerben. Jedoch prägt weiterhin die soziale Herkunft die Bildungschancen im deutschen Bildungssystem. So ist es damals wie heute für ein privilegiertes sort leichter ein gym zu besuchen und somit einen höheren Bildungsabschluss zu erwerben als für ein nicht privilegiertes variety. Auch ist es heute immer noch so, dass Kinder, die eine Hauptschule besuchen, eher aus sozial schwachen Schichten oder aus Familien mit Migrationshintergrund stammen. Die folgende Arbeit befasst sich mit der Frage, wie Bildungsungleichheiten in Deutschland entstehen und (Re)- produziert werden und inwieweit Bildungsungleichheiten in Deutschland vorhanden sind. Dies wird anhand der PISA-Studie genau betrachtet. Der besondere Fokus liegt dabei auf der Frage, warum sozial schwache Schichten sowie Kinder mit Migrationshintergrund immer noch so stark von der Selektion des deutschen Schulsystems betroffen sind und was once getan werden kann, um diesen Zustand langfristig zu ändern. Um den Hintergrund der heutigen Probleme zu beleuchten, werden Ursachen und Folgen der Bildungsexpansion genauer betrachtet und ihre Wirkung erläutert. Um Vorschläge erarbeiten zu können, wie dem starken Zusammenhags von sozialer Herkunft und Bildung im deutschen Schulsystem entgegengewirkt werden kann, wird in der vorliegenden Arbeit nicht nur das deutsche Bildungssystem dargestellt und erläutert, sondern mit den Bildungssystemen der europäischen Länder (im besonderen Schweden) verglichen, die bei der PISA-Studie erheblich besser abgeschnitten haben als Deutschland.

Show description

Download Personales Gesundheitsmanagement: Das Praxisbuch für by Claudia Härtl-Kasulke PDF

By Claudia Härtl-Kasulke

Dieses Praxisbuch begleitet Personalentwickler, Führungskräfte und coach mit vielen konkreten Beispielen und Methoden bei der Umsetzung des personalen Gesundheitsmanagements.
Mit Autoren aus der Wirtschaft: Joachim Galuska, Kai Romhardt, Ulrike Reiche, Cornelia Kram, Cornelia Weitzel, Loreen Klahr.

Nach den wichtigsten theoretischen Informationen erhalten die Leser einen guten Einblick in das Personale Gesundheitsmanagement durch konkrete Best-Practice-Beispiele. Sie erfahren, wie die Prozesse initiiert, gesteuert und erfolgreich im Unternehmen mit allen beteiligten Personen durchgeführt werden können: Wie kann der Einzelne in diesem Prozess aktiv werden, wie wird er sensibilisiert und welche Impulse braucht es, um in eigene Verantwortung und Initiative zu gehen?
Es gibt:
- Basisinformationen zum Thema
- Ideen zum Querdenken
- Transferideen sowie Methoden für die Praxis
- Lösungen für die individuelle und die organisationale Ebene.

Dieses Wissen erleichtert den move in der Arbeit mit den Teilnehmern im education, den Beschäftigten im Unternehmen. Es werden Lösungen für die individuelle und die organisationale Ebene vorgestellt. Die Methoden eignen sich sowohl für coach und Berater, die diese ihren Teilnehmern nahebringen wollen, als auch für Personalverantwortliche und -entwickler, die die Methoden gleich selbst anwenden möchten.

Aus dem Inhalt:
•Personales Gesundheitsmanagement – ein Paradigmenwechsel
•Lernen und Gesundheit – die starken Erfolgspartner
•Best Practice-Beispiele: Sinne schärfen und Schätze heben
•Methoden: Mit wertschätzender Kultur zum Erfolg

Show description